Neubau Forum Gold und Silber

Quelle: Isin Architekten, http://www.isin.de

FORUM GOLD UND SILBER – SPEKTAKULÄRER BAUENTWURF FÜR DIE GOLD- UND SILBERSTADT

 

Der Stadt und dem Edelmetallverband ist es ein zentrales Anliegen, Schwäbisch Gmünd stärker als Gold- und Silberstadt sichtbar zu machen.

 

Der Edelmetallverband plant nach dem Verkauf seines Verbandsgebäudes in der Franziskanergasse eine neue Repräsentanz, die bis zur Landesgartenschau 2014 entstehen soll.

 

Verschiedene Akteure der Branche sowie die Stadt Schwäbisch Gmünd, die Ideen der Stiftung Gestalter e.V. einbringt und das Thema Design in die Planungen einbezieht, unterstützen das Vorhaben. Zudem konnte ein Investor gefunden werden, mit dessen Hilfe der Neubau in der geplanten Ausführung errichtet werden kann.

 

Mit der Erstellung wurde ISIN Architekten als Preisträger eines Wettbewerbsverfahrens beauftragt, welches einen sehr interessanten, gestalterisch äußerst ansprechenden Entwurf entwickelte, der dem geplanten Gebäude- und Nutzungskonzept in besonderer Weise entspricht. Bereits mit der Architektur wird ein deutliches Zeichen der Verbindung von Gold- und Silber und dem Thema Gestaltung gesetzt.

 

Das neue FORUM GOLD UND SILBER SCHWÄBISCH GMÜND soll an einem zentralen Standort im Remspark, an der historischen Zwinger- mauer entstehen, am Zusammenfluss von Josefsbach und Rems. Damit wird das Forum zum zentralen Bestandteil der Landesgartenschau.

 

Das Gebäude soll als Präsentationsfläche der am Projekt beteiligten Akteure genutzt werden und für Veranstaltungen im Zusammenhang mit dem Thema Gold- und Silber sowie Design in Erscheinung treten.

 

Neben der Geschäftsstelle des Edelmetallverbandes, sind eine Gastronomie am Remsufer, ein Juweliergeschäft, Ausstellungs- und Präsentationsflächen zu den Themen Edelmetallverbarbeitung und Design sowie Büro-/Praxisräume vorgesehen. 

Zurück

Edelmetallverband e.V. | Katharinenstr. 17 | 73525 Schwäbisch Gmünd | Fon: 07171 - 69 088 Fax: 53 00 | Impressum